Mittwoch, 18. Dezember 2013

(M)eine Maus ist im Haus....

 
 
Die Weihnachtsmaus ist sonderbar, sogar für die Gelehrten,
denn einmal nur im ganzem Jahr entdeckt man ihre Fährten.
 
 
 
 
Mit Fallen oder Rattengift kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft, noch nie ins Garn gegangen.
 
 
 
 
 
Das ganze Jahr macht diese Maus den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem loch heraus kriecht sie am Weihnachtstage.
 
Zum Beispiel war vom Festgebäck, das Mutter gut verborgen,
mit einemmal das beste weg am ersten Weihnachtsmorgen.
 
 
 
 
Da sagte jeder rundheraus: Ich hab es nicht genommen!
Das war bestimmt die Weihnachtsmaus, die über Nacht gekommen.
 
 
Ein anderes Mal verschwand sogar das Marzipan vom Peter,
was seltsam und erstaunlich war, denn niemand fand es später.
 
 
 
Der Christian rief rundheraus: Ich hab es nicht genommen!
das war bestimmt die Weihnachtsmaus, die über Nacht gekommen!
 
 
Ein drittes Mal verschwand vom Baum, an dem die Kugeln hingen,
ein Weihnachtsmann aus Eierschaum nebst anderen leckren Dingen.
 
 
 
 
Die Nelly sagte rundheraus: Ich hab es nicht genommen!
Das war bestimmt die Weihnachtsmaus, die über Nacht gekommen.
 
 
Und Ernst und Hans und der Papa, die riefen : Welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da, und just am Feiertage!
 
 
 
Nur Mutter sprach kein Klagewort, sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort, ist auch die Maus verschwunden!
 
Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg, sobald der Baum geleert war.
Sobald das letzte Festgebäck gegessen und verzerrt war.
 
 
 
Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus, bei Fränzchen oder Lieschen,
da gäb es keine Weihnachtsmaus...
da zweifle ich ein bißchen!
 
Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt, bleibt jedem überlassen!
 
 
 
 
 
Meinen lieben Leserinnen, ich wünsche allen einen wunderschönen Abend, inmitten der letzten vorweihnachtlichen Woche!
 
Seid auf der Hut, sie sind wieder losgelassen....die Weihnachtsmäuse wollen euer Bestes...die Süßigkeiten.
 
Ich kann euch berichten, sie sind nicht zu unterschätzen,
diese possierlichen kleinen Tierchen.
 
Aber, wie James Krüss in seinem Gedicht schon erwähnte...nach Weihnachten ist der Spuk vorbei.
Also, gelassen bleiben, einen Keks mehr backen, Tee trinken und abwarten.
 
 
Ach...und übrigens...manchmal kommen sie auch zu zweit...sie sind eben auch sehr gesellig.
So wie ich und deshalb heiße ich sie hier im Kronenreich herzlich willkommen.
Kommt rein, macht es euch gemütlich, ihr Kleinen.
Man beißt nicht die Hand , die einen füttert, nicht wahr?
Aber hey...was sehe ich da... was steckt denn da in euren Taschen ????
 
Also wirklich!
 
Darüber müßen wir noch reden...
gleich ...  unter sechs Augen!
 
 
 
 
 
Allen anderen wünsche ich einen vergnüglichen Abend und winke mit dem Marzipanpapier...
 
Bis bald
 
Claudia
 
 
 
 
Gedicht: James Krüss 
Mäuse: Die zwei Mäuse sind mit der Nadel gefilzt.
Und Tasche und schal sind gestrickt!
 
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ich liebe das Gedicht und Deine Mäuse!!!:-) Bei uns sind auch zwei Weihnachtsmäuse unterwegs.......frag nicht nach gesunder Ernährung in der Vorweihnachtszeit.....! (meine Hosen zwicken!!!)
    Sehr süßer Post!!!
    Hab noch einen schönen Abend, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    so ein schönes Gedicht und sehr süß Deine kleinen Mäuse!!!!
    Jetzt weiß ich endlich wer bei uns heimlich an die Weihnachtsvorräte geht!:-)) Da hat mein Mann dann doch recht, wenn er sagt
    " Ich war das nicht "....!
    Danke für den wunderbaren Post!
    Einen gemütlichen Abend wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,

    was für ein liebes Gedicht und Deine Mäuse - die sind ja ZUCKERSÜß.
    Nett auch, wie Du alles so kommentiert und fotographiert hast.
    Es war was für´s Herz.
    Meine Mäuse haben zwei Beine und klappern ganz schön laut in meiner Speisekammer.

    Hab einen schönen Abend

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ich bin immer wieder erleichtert, wenn auch in anderer Leute Häuser diese süße Plage umgeht .... hihi . Das Gedicht ist süß, und wie passend! Schöner Post.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  5. Och ist das putzig!!!!!!!

    Ich pass im Moment auch ganz schön auf die Mäuse auf... ;-)

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    ist das süß!
    Ich liebe das Gedicht und mit deine Bildern dazu ist es gleich nochmal so schön!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Du Liebe,

    so ein toller Post!
    Die Weihnachtsmäuse sind ja wirklich ganz schöne "Schlingel".....auch bei uns schlagen sie hier täglich zu ;-)

    Ganz lieben Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt nochmal neu...
    Also, ich liebe dieses Gedicht, es gehört zu Weihnachten dazu.
    Und die Mäuse Sehen auf dem letzten Bild wirklich wie zwei kleine Sünder aus...
    Danke für den schönen Post und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo mein Mäuschen !
    Ein schöner Post ♥♥♥

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Claudia!
    Was für ein süßes Gedicht und die Bilder passen ja so super dazu!;-)))
    Schöne Adventstage!
    Liebe Grüße
    Claudia
    Du hast ne Mail!!!!

    AntwortenLöschen
  11. :-)))) wie absolut süß!!!! Das muß ich mir gleich noch mal angucken!
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Claudia,
    das ist so ein schöner Post. Die Weihnachtsmäuse sind soooo niedlich. Also solche Mäuse dürften hier auch einziehen. Das Gedicht ist sehr schön. Kannte ich bis jetzt noch gar nicht. Deine Bilder passen prima dazu.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie wunderschöööön♥
    mal ein ganz anderer Post.... vielen Dankl dafür, du liebe Claudia.
    Natürlich bekomme ich ein bissi schlechtes Gewissen,weil ich so ungern Plätzchen backe....
    Fühl dich gedrückt von Katja

    AntwortenLöschen
  14. Hey Claudia, ich glaube ich muss dich mal besuchen, nicht wegen der Süßigkeiten,
    nein ich habe da ein paar ganz entzückende mausgraue ...
    Das Gedicht ist so schön und die Bildchen so süß, ich bin schon unterwegs!
    Schwups, Deine
    Susi

    AntwortenLöschen
  15. Gutäääähn Morgen liebe Claudia,

    ich kann nur sagen *süüüüüß*!!!!! Ich liebe dieses Gedicht so sehr zur Weihnachtszeit, und Du hast es einfach putzig umgesetzt ♥ Ganz besonders bezaubernd finde ich das Popo-Bild. So niedlich!!!!
    Hab´ einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
  16. Griaß Di Claudia,
    mei, des is ja süß wie Du das Gedicht in Deinem Post präsentierst..... da fängt der Morgen gleich mit einem Lächeln an....
    Danke!

    Einen schönen und nicht allzu stressigen Endspurt bis Weihnachten!
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Claudia,

    oh ja, die Geschichte ist süß, habe ich schon als Kind geliebt. Deine Fotos dazu sind so cool, besonders das viertletzte, sieht so lässig aus ;o)
    Musste sehr grinsen beim Lesen....

    Ganz liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen Claudia,
    ganz bezaubernd geschrieben und fotografiert. Ein so schöner Post! Den werde ich nachher meinen Sohn zeigen, der wird sich darüber bestimmt sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Claudia,
    was für ein süßes Gedicht.
    Das kannte ich noch gar nicht.
    Deine 2 Mäuse sid total süß.
    Ich glaube wir haben auch welch im Haus.
    Ich habe sie nur noch nicht entdeckt.
    Erst gestern Abend haben sie eine ganze Packung ! Ferrero Küsschen gemopst.

    Ganz liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Claudia,
    echt süß!! Das passt ja prima zusammen - das Gedicht und die gefilzten Mäuse! Niedlich!!
    Dir noch ein paar hoffentlich entspannte Vorweihnachtstage!
    Liebe Grüße
    Linchen

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Claudia!!
    Ein wunderbarer Post! Das Gedicht ist ja der Hammer und dann noch Deine Mäuslein dazu, herrlich!! Ich denk, wir haben auch ein paar dieser Mäuslein im Haus!!Mir fällt auf, dass Pia`s Nikolokörbchen über Nacht weniger wird!! Ich hätt ja schwören können "Papa" vergeht sich an ihren Süssigkeiten, aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher ;-)
    Ich schicke Dir noch recht herzliche Vorweihnachtsgrüsse, Sandy

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Claudia,
    so ein schönes Gedicht und die Mäuse sind ja zum *Knuddeln*!
    Du bist sehr talentiert!!!
    alle Liebe,
    Duni

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Claudia,
    das Gedicht ist so Klasse.
    Und es kommt mir sehr
    bekannt vor ;)
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Claudia,

    mei die zwei sind einfach so putzig, So ein süßer Post mit dem wunderbaren Gedicht. Ich bin echt begeistert dass Du die Beiden selbst gefilzt hast .♥

    Herzliche Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Claudia,
    wie sehr liebe ich dieses Gedicht. ..
    Und die Mäuse sind doch sooo niedlich und unschuldig dreinblickend!

    Das ist ja hinreißend von dir interpretiert worden und vor Begeisterung bekommst du von mir Applaus. ...*Hände klatscht*
    Danke für diesen Beitrag. ..
    ♥ Grüße Susanne♥

    AntwortenLöschen
  26. Meine liebe Claudia,
    das Gedicht mag ich sehr und ich lese es mir immer zu Weihnachten durch. Aber der Oberknaller sind deine Fotos dazu. Deine Hauptdarstellerin(nen) ist ja der Hammer, so knuffig mit ihren großen Augen und der tollen Tasche und Schal.
    Du setzt das bildlisch immer so grandios um.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und werde wieder richtig gesund.
    Ganz liebe Grüße von deiner Claudia!
    PS: Gestern ist was bei mir angekommen. Ich bleibe standhaft, bin aber schon neugierig wie ein kleines Kind.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Claudia,
    das Gedicht ist immer wieder so schön,
    aber deine Mäuse sind der Bringer :-)))
    Besonders von hinten :-)
    Solche kleinen Schlingel!
    Ganz viele liebe und gemütliche Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  28. *lach*

    Wie süßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßß :-)

    Na dann pass auf liebe Claudia ;-)

    *hihi*

    Schönes geruhsames und hoffentlich nicht all zu stressiges, letztes Wochenende vor Weihnachten.

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Claudia. Süß und niedlich sind deine Weihnachtsmäuse,und die schöne Geschichte dazu einfach................ Perfekt......................
    Schönen 4. Advent und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Claudia,
    na das ist ja ein süßes Mäuse-Paar. Das Gedicht ist ja schon ein "Klassiker", doch deine Fotos bringen richtig Leben ins Gedicht. Toll gemacht!!!
    Liebe Grüße
    und einen schönen 4. Advent
    Tina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...