Freitag, 23. Oktober 2015

Schokobrownies !!!

 

 

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich mich euch mal wieder Hallo sagen.
Und euch von meiner letzte Backaktion erzählen.
 
Das Bloggen habe ich längere Zeit eingestellt, war ein wenig bei Instagram unterwegs und habe mich um andere Dinge gekümmert.
Und...das Backen gehört natürlich dazu.
Eine Freundin fragte mich mehrfach nach diesem Brownie-Rezept und ständig vergaß ich es ihr zu kopieren. Also....ein willkommener Anlass, es einfach online zu stellen und vielleicht erfreut sich ja die eine oder andere Bäckerin.
 
 
 
 
Eigentlich passen sie gut in den Sommer, aber man kann sich den Sommer ja auch zurückholen, wenn man, so wie ich TK-Himbeeren verwendet hat.
 
Hier nun das Rezept meiner
 Schoko-Brownies mit Schokomousse
und Himbeeren:
 
(Oder auch Schokobombe, wie mein Mann sagt!)
 
250 g Butter
200 g Mehl
50 g Backkakao
1 TL Backpulver
300g Zartbitterschokolade
4 Eier
250 g brauner Zucker
Salz
 
 
Eine Brownie-Backform oder eine quadratisch Backform fetten.
 
Mehl, Kakao und Backpulver mischen.
 
 
Die Butter langsam in einem Topf schmelzen und die Schokolade
( ich verwende immer Schogetten...die braucht man nicht in kleine Stücke zerbrechen...sind sie ja schon...)
zugeben und in der warmen Butter unter Rühren schmelzen.
 
Eier, Zucker und Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer einige Minuten rühren.
Es entsteht eine cremige Masse!
 
Nun die warme Schoko-Butter unterrühren.
Die vermischte Mehlmischung nur noch kurz unterheben und den Teig in die gefettete Form füllen.
Im vorgeheiztem Ofen 20-25 Minuten backen.
Umluft : 150 C
Die Brownies nicht ganz durchbacken, am Testhölzchen bleibt noch Teig kleben...sie sollen ja saftig bleiben.
 
 
 
 
Nun noch auskühlen lassen und die Mousse vorbereiten.
Man könnte sie natürlich auch schon jetzt essen...muss man aber nicht.
 
Hey...wir machen weiter und geben uns noch mehr Glückseligkeit!
 
500g TK Himbeeren ( oder frische...je nach dem...)
150 g Zartbitterschokolade
400 g Sahne
2 EL Backkakao
 
Himbeeren antauen lassen.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Die Sahne mit dem Kakao steifschlagen.
Ein wenig geschlagene Sahne unter die Schokolade rühren und dann die Schokomasse zügig unter die restliche Sahne rühren.
Himbeeren auf dem Brownieboden verteilen und die Mousse darüberstreichen.
 
Und nun ab in den Kühlschrank!
 

 
 
 
Nun heißt es warten und die Zeit vertrödeln.
Zum Beispiel mit Blumen anschauen....
 
 
 
Und weiter warten bis zur Kaffeezeit oder dem Moment, in dem man dringend Schokolade braucht....
 
 
 
 
 
 
Man kann ja auch Schokolade essen UND Blumen anschauen...warum nicht!
 
 
 
 
 
 
Man könnte auch sicher ein anderes Obst verwenden, will ich auch mal probieren...
 
 
 
 
 
Irgendwann mal...
 
Erst schaue ich aber noch mal meine schöne Rose an...
...Und
ach...
übrigens...
wenn man beim Genuss der Brownies auf der Stelle hüpft,
können sich die Kalorien nicht an den Hüften festhalten...
Also...
...hab ich gehört!
Weiß aber nicht, ob es stimmt!
 
:o)
 
Macht es gut und ein schönes Wochenende wünscht euch
 
Claudia
 
 




 
 

Kommentare:

  1. Hey liebe Claudia,

    ich freu mich sehr, dass Du Dich auch hier mal wieder sehen läßt, hab Dich schon vermisst hier. Das ist ja wirklich eine kleine (große) Schlemmerei, es klingt herrlich schokoladig und beerig in einem, genau mein Geschmack, nur das Hüftgold, das mag ich gar nicht haben. Schön, dass Du uns das Rezept da läßt. Sollte sich bald Besuch ankündigen, dann werde ich sie nachbacken die kleinen braunen Sünden :-)))

    Liebe sonnige Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia!
    Das sieht ja sowas von super lecker aus...☺
    Och mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen!
    Ich bin totaler Browniesjunkie und könnte mich immer wieder hineinsetzen in den himmlisch saftig schokoladigen Kuchen.
    Wünsche dir ein wundervolles Wochenende!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    du warst wirklich lange nimmer hier.
    Die Brownies die mach ich nach, sehen super lecker aus
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    ich freue mich das du wieder schreibst und dann gleich so ein tolles Rezept. Die Brownies sehen soooo lecker aus. Genau das richtige für mich. Bin doch so eine Naschkatze.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    wie schön wieder etwas von dir zu lesen! Ich habe mir schon ein paar mal überlegt dir noch einmal eine Mail zu schreiben. Das Brownie Rezept hört sich super lecker an und wird bestimmt bald mal ausprobiert.
    Ich hoffe, wir lesen jetzt wieder öfter von dir!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    das ist wirklich eine Schokobombe☺, aber eine sehr leckere. Die Brownies passen jetzt auch perfekt zum Schmuddelwetter, jetzt kann es nicht schokoladig genug sein.
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  7. MEI schaut de guat aus,,,
    und des mitn HUPFN werd i macha,,,,
    vielleicht hilfts ja,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudia,
    was für ein tolle Rezept. Dann werde ich mal ordentlich hüpfen, wenn ich es ausprobiert habe und die leckeren Brownies esse. ;-)
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Du Liebe,
    wie schön, wieder von Dir zu lesen, und dann auch noch so was Leckeres.
    Hach, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    Ich freue mich, dass Du doch mal wieder bloggst, vielleicht jetzt wieder öfter???
    Hab einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...